Zum Inhalt springen
Blobs

Tranche geschlossen

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Immobilieninvestition. Die Investitionsphase für unser erstes Angebot ist beendet. Wir arbeiten aber bereits an einer Neuauflage und weiteren attraktiven Angeboten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden, um unser nächstes Angebot nicht zu verpassen.

Weniger ist mehr!

Immobilien sind weiterhin die beliebteste Anlage der Deutschen. Kein Wunder! Denn sie gelten als sehr wertstabil. Mit quirion können Sie Ihr Portfolio um das Investment in eine Finanzierung von zwei Premium-Immobilien ergänzen.

Bei quirion sind Immobilieninvestments auch mit weniger Eigenkapital möglich. Schon ab 500 € können Sie Ihr Portfolio also zusätzlich diversifizieren.

Feste Verzinsung von 3 % p. a.
Sie erwerben ein digitales Wertpapier mit einer festen jährlichen Verzinsung von 3 %. Zum Ende der Laufzeit nach 5 Jahren (max. 9 Jahre) erhalten Sie planmäßig Ihr eingezahltes Kapital zurück.

Transparente Gebührenstruktur
Beim Kauf des digitalen Wertpapiers wird eine einmalige Gebühr von 1,5 % des Anlagebetrags fällig. Unsere Vertriebsvergütung in Höhe von 1,26 % leiten wir im Gegenzug vollständig an Sie weiter. So reduzieren sich die einmaligen Kosten deutlich. Während der Laufzeit des digitalen Wertpapiers fällt eine Gebühr von 0,48 % p.a. an.

Immobilieninvestition in ein Stück deutscher Geschichte
Mit dem digitalen Wertpapier investieren Sie in ein Stück deutscher Geschichte: das Städtische Kaufhaus und Reclam-Carrée in Leipzig. Zwei Immobilien in zentraler innerstädtischer Lage. Immobilieninvestition mal anders!

RISIKOHINWEIS: Der Erwerb des Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden
und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.




Städtisches Kaufhaus und Reclam-Carrée Leipzig

Ergänzen Sie Ihr Portfolio um ein Investment von zwei Premium-Immobilien an einem der dynamischsten Immobilien-Standorte Deutschlands

Auf einen Blick

Shorty
Erfahrung
Langjährige Erfahrung der Projektpartner in den Bereichen Immobilien und institutionelle Investitionen.
Shorty
Risikostreuung
Über 80 verschiedene Mieter in zwei Objekten mit verschiedenen Nutzungsarten: Wohnung, Büro, Einzelhandel und Gastronomie.
Shorty
Mietsituation
Ein aktueller Vermietungsstand von nahezu 100 Prozent: konjunkturunabhängige Mieter wie beispielsweise der Freistaat Sachsen gewährleisten stabile Erträge.

Jetzt in ein Stück deutscher Geschichte investieren!

Details zu den Objekten:

  

Das Städtische Kaufhaus Leipzig wurde zwischen 1894 und 1901 als eines der ersten Mustermessehäuser der Welt errichtet. Und auch heute passt das Objekt perfekt in die Zeit. Im Zuge von Sanierungen Mitte der 1990er Jahre wurde das Städtische Kaufhaus in ein multifunktionales Gebäude umgewandelt – verschiedene Nutzungsarten in zentraler Lage der Innenstadt machen das Objekt zukunftssicher. Die historische Fassade und der idyllische Innenhof bieten eine fantastische Umgebung zum Arbeiten, Essen und Bummeln.

Das Reclam-Carrée bietet die Symbiose aus historischem Gebäude und modernem Neubau. Es blickt auf eine über 100-jährige stolze Geschichte zurück und bildet das Herzstück des graphischen Viertels in Leipzig. Mitte der 90er Jahre wurde das Gesamtensemble restauriert und um einen Neubau mit Büroflächen und Wohnungen ergänzt.

Key Facts

  

Gebäude Städtisches Kaufhaus Reclam-Carrée
Baujahr 1894 1887
Anzahl Nutzungsarten 5 5
Vermietungsstand 95,2 % 98,6 %
Ø m²-Preis 2.556 € 2.094 €
Ø Objektmiete / m² / Monat 11,29 € 8,42 €
Ø Marktmiete / m² / Monat 11,81 € 9,91 €
Mietsteigerungspotential 10,7 % 18,2 %
Marktbericht: Immobilienmarkt Leipzig 2020

Immobilienmarkt Leipzig - Bevölkerungswachstum und eine zukunftsfähige Stadtentwicklung bieten die Chance auf weiter steigende Immobilienpreise.

Disclaimer

Ein Wertpapierprospekt zum öffentlichen Angebot des digitalen Wertpapiers ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und von der Bloxxter 1 GmbH veröffentlicht worden. Der Prospekt ist hier (PDF, 1.45 MB) abrufbar. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Potenzielle Anleger sollten den Prospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Bei den Inhalten auf dieser Website handelt es sich um Werbung.

FAQ

Wie kann ich investieren?

In unserem neuen „Anlagevermittlungs-Robo“.
Einfach das Produkt und die Anlagesumme auswählen. Danach werden Sie Schritt für Schritt durch den Investmentprozess geführt und finden in jedem Abschnitt nützliche und wichtige Informationen, damit Sie Ihre Anlageentscheidung eigenverantwortlich treffen können.

Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.

Sie können uns per E-Mail und auch telefonisch erreichen:

Wer ist die quirion-Sachwerte?

Die quirion Sachwerte ist eine 100%-ige Tochter von quirion und unser technischer Dienstleister, der u.a. das Tokenisieren und Minten der Wertpapiere übernimmt. Oder einfacher gesagt: unsere Digitalisierungsfabrik für Wertpapiere.

Wie erreiche ich quirion-Sachwerte persönlich für Fragen?

Sie können uns per Mail und auch telefonisch erreichen:

  • +49 (0)30 89021-400 werktags in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr
Welche Dokumente werden für eine Investition von mir benötigt?

Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass für Ihre persönliche Identifikation.

Passwort (Zugangsdaten) vergessen?

Das ist jedem von uns bereits passiert. Bitte klicken Sie auf das Feld „Passwort vergessen“ neben dem Anmeldefenster und folgen den einzelnen Schritten um ein neues Passwort zu erstellen.

Digitale Wertpapiere

Was sind Schuldverschreibungen?

Die Schuldverschreibung, auch Anleihe, Rentenpapier oder Obligation genannt, ist ein Wertpapier, für das der Anleger im Regelfall Zinsen erhält. Mit einer Schuldverschreibung überlässt der Anleger dem Aussteller der Schuldverschreibung einen bestimmten Betrag für eine gewisse Zeit. Wenn Sie eine Schuldverschreibung kaufen, geben Sie dem Emittenten also letztlich einen Kredit. Durch den Kauf werden Sie zum Gläubiger, nicht zum Teilhaber. Der Aussteller der Schuldverschreibung wiederum verpflichtet sich Ihnen gegenüber als dem Gläubiger der Geldforderung, die Schuld am Ende der Laufzeit zurückzuzahlen. Regelmäßig wird die Laufzeit zwischen 5 und 30 Jahren liegen, im Segment der STOs (Security Token Offering) eher zwischen 5 und 10 Jahren. Eine Rendite erhält der Anleger für das eingesetzte Kapital in Form von jährlichen Zinszahlungen. Die Rechte aus der Schuldverschreibung kann nur der jeweilige Inhaber ausüben. Die Schuldverschreibung begründet ausschließlich schuldrechtliche Ansprüche der Inhaber gegenüber der Emittentin. Die Schuldverschreibung wird in Höhe ihres Nennbetrages mit einem festen Zinssatz jährlich verzinst. Die Berechnung der Zinsen erfolgt durch die Emittentin als Berechnungsstelle. Die Zinsen einer Zinsperiode sind in der Regel nach dem Ende einer Zinsperiode nachträglich zur Zahlung fällig. Die Verzinsung endet mit dem Ende der Laufzeit der Schuldverschreibung. Der Tag der Rückzahlung ist bei der Berechnung der Zinsen nicht zu berücksichtigen.

Was bedeutet „tokenbasiert“?

Bei quirion erhalten Sie digitale Wertpapiere in Form von nachrangigen tokenbasierten Schuldverschreibungen. Ein Token hat eine breite Funktionalität. Er kann als ein digitales Recht (engl.: „asset“) verstanden werden und wird wie eine Aktie oder Anleihe benutzt. Bei den digitalen Wertpapieren, die Sie über quirion erwerben können, sind tokenbasierte Schuldverschreibungen als elektronische Wertpapiere zu verstehen, bei denen die Urkunde durch eine Eintragung in einem elektronischen Wertpapierregister ersetzt wird. Soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt, entfaltet ein elektronisches Wertpapier dieselbe Rechtswirkung wie ein Wertpapier, das mittels Urkunde begeben worden ist. Für jede emittierte Schuldverschreibung wird ein Token von der Emittentin an den Anleger herausgegeben. Die Schuldverschreibungen basieren z.B. auf der Ethereum-Blockchain und repräsentieren die Rechte aus der Schuldverschreibung. Als Standard Token wird z.B. ein ECR-20 kompatibler Standard der Ethereum-Blockchain verwendet. Eine Verbriefung der tokenbasierten Schuldverschreibung in einer Einzel- oder Globalurkunde ist in der Regel ausgeschlossen. Es erfolgt keine Hinterlegung einer Urkunde bei einer Depotbank.

Was bedeutet „nachrangig“?

Digitale Wertpapiere werden oftmals mit einer qualifizierten Rangrücktrittserklärung und einer vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre ausgestattet. Die Forderungen aus dem digitalen Wertpapier begründen im Verhältnis zu Forderungen anderer Gläubiger der Emittentin nachrangige Gläubigerrechte. Zur Vermeidung einer insolvenzrechtlichen Überschuldung der Emittentin im Sinne von § 19 Abs. 2 InsO sowie für den Fall der Durchführung eines Liquidationsverfahrens wird gemäß § 39 Abs. 2 InsO hinsichtlich sämtlicher gegenwärtiger und zukünftiger Ansprüche der Gläubiger aus dem digitalen Wertpapier – einschließlich der Ansprüche auf Verzinsung sowie Rückzahlung des investierten Kapitals – ein Nachrang in der Weise vereinbart, dass sämtliche Ansprüche der Inhaber von digitalen Wertpapieren erst nach sämtlichen in § 39 Abs. 1 Nr. 1 bis 5 InsO bezeichneten Ansprüchen und Forderungen aller bestehenden und zukünftigen Gläubiger der Emittentin zu befriedigen sind. Die Forderungen der Inhaber von digitalen Wertpapieren können nur aus künftigen Jahresüberschüssen, einem etwaigen Liquidationsüberschuss oder aus sonstigem freiem Vermögen, das nach Befriedigung aller anderen Gläubiger der Emittentin verbleibt, beglichen werden. Diese Regelung kann zu einer dauerhaften Nichterfüllung der Forderungen der Gläubiger aus dem digitalen Wertpapier führen. Gleichwohl werden in der Regel keine Teilnahme-, Mitwirkungs- und/oder Stimmrechte an bzw. in der Gesellschafterversammlung der Emittenten gewährt.

Kann ich meine digitalen Wertpapiere auch an einer Börse handeln?

Ein börsenbasierter Handel der digitalen Wertpapiere (tokenbasierten Schuldverschreibung) ist derzeit nicht möglich.

Wo werden meine digitalen Wertpapiere verwahrt?

Ihre digitalen Wertpapiere werden sicher in einem digitalen Schließfach, einem sogenannten Wallet, verwahrt. Die sichere Verwahrung übernimmt Tangany, ein externer, professioneller Dienstleister, der über eine Kryptoverwahrlizenz verfügt. Für die sichere Verwahrung entstehen Ihnen keine Kosten.

Werden die Zinsen ausgezahlt oder thesauriert?

Die während der Laufzeit fälligen Zinsen werden jeweils am Ende der Zinsperiode auf Ihr bei der Quirin Privatbank AG eingerichtetes Verrechnungskonto ausgezahlt. Eine automatische Wideranlage der Zinserträge ist nicht möglich.

Wie hoch ist die Mindestanlagesumme?

SIe können bereits ab 500 € investieren.

Welche Summe kann maximal investiert werden?

Die maximale Investitionssumme bei quirion richtet sich nach Ihrem Monatseinkommen. Der Zeichnungsbetrag darf den zweifachen Betrag des durchschnittlichen monatlichen Nettoeinkommens, höchstens jedoch 25.000 €, nicht übersteigen. Wenn Sie beispielsweise 2.500 € netto im Monat verdienen, könnten Sie bis zu 5.000 € in ein digitales Wertpapier bei quirion investieren.

Was sind Stückzinsen und warum muss ich diese bezahlen:

Wenn der Erwerb des digitalen Wertpapiers während einer bereits laufenden Zinsperiode erfolgt, sind in der Regel sogenannte Stückzinsen zu zahlen. Stückzinsen sind als eine Art Kompensation zu verstehen. Denn Anleger, die nach Beginn der Zinsperiode ein digitales Wertpapier erwerben, erhalten die Zinsen für eine volle Zinsperiode, obwohl ihnen eigentlich nur anteilige Zinsen für diese Zinsperiode zustehen würden. Durch die Zahlung von Stückzinsen wird dieser Vorteil ausgeglichen.

Wie berechnen sich meine zu zahlenden Stückzinsen?

Die konkrete Berechnungsmethode kann von Produkt zu Produkt abweichen, ist aber stets im Prospekt oder dem Wertpapierinformationsblatt der jeweiligen Emittentin beschrieben.

Eine Zinsperiode läuft vom 01.10. eines jeden Jahres bis zum 30.09. eines jeden darauffolgenden Jahres (jeweils einschließlich). Die Berechnung der Stückzinsen erfolgt auf Monatsbasis, d.h. für jeden angefangenen Monat beginnend mit dem 01.10. nach der Zinsberechnungsmethode 30/360. Das bedeutet, dass Monate mit 30 Tagen und das Zinsjahr mit 360 Tagen in die Berechnung eingehen, also jeder Monat als 1/12 Jahr berücksichtigt wird. Daraus ergibt sich für die Stückzinsen folgende Rechnung: 30/360 x Zinssatz p.a. x Anzahl Monate.

Ein Rechenbeispiel:
Investieren Sie beispielsweise am 1. November 1.000 € in ein digitales Wertpapier sind für zwei Monate Stückzinsen in Höhe von 5 € zu zahlen (30/360 x 3 % x 2 = 5 €).
Investieren Sie stattdessen am 1. September 1.000 € in ein digitales Wertpapier, fallen Stückzinsen für 12 Monate an (30/360 x 3 % x 12 = 30 €).

Innerhalb von 15 Bankarbeitstagen nach dem Ende einer Zinsperiode werden Ihnen die Zinsen für ein komplettes Jahr ausgezahlt, unabhängig davon wann Sie investiert haben. Damit werden Ihnen die zum Investitionszeitpunkt eingezahlten Stückzinsen kompensiert.

Welche Risiken sind mit diesem Investment verbunden?

Immobilieninvestments bergen oftmals das Risiko des Totalverlusts. Das ist auch bei den von quirion vermittelten digitalen Wertpapieren nicht anders. Im Rahmen des Anlagevermittlungs-Robos haben wir besonderen Wert darauf gelegt, Sie über die Risiken des Investments aufzuklären.

Newsletter-AnmeldungBleibe auf dem Laufenden!

Wähle eine
Wähle mehrere