ETF-SPARPLAN
Vermögensaufbau ab 25 € Sparrate 💡
Risiken der Geldanlage

Das Märchen vom Risiko-management

Eine risikolose Geldanlage mit hoher Rendite: der Traum eines jeden Anlegers. Einige Finanzdienstleister gehen deshalb auch mit ähnlichen Versprechen auf Kundenfang und behaupten, ihre Risikomanagementmodelle könnten Risiken minimieren und Rendite gleichzeitig maximieren. Doch ist das wirklich möglich? Oder ist es tatsächlich nur ein Traum? Wir erklären Ihnen, was wirklich hinter dem Risikomanagement bei der Geldanlage steckt.

Zwei Fliegen mit einer Klappe?

Viele Fondsmanager oder Vermögensverwalter suggerieren, sie könnten mit mehr oder weniger ausgefeilten Modellen Risiken regelmäßig und frühzeitig erkennen und die Kundendepots so vor Verlusten schützen. Sie meinen, sie wüssten, wann ein Kursrutsch bevorsteht, um rechtzeitig vorher aus- und auch vor dem Aufschwung wieder einzusteigen. Damit wären tatsächlich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: die Risiken minimiert und bei den Wertzuwächsen an den Aktienmärkten trotzdem dabei.

Von guten Feen und Zauberkugeln

Leider arbeiten in diesen Unternehmen keine guten Feen, die die Anlegerinnen und Anleger vor ihrem Unglück bewahren können. Sie besitzen auch keine Zauberkugeln, die die Marktentwicklungen vorhersagen. Zwar ein schöner Gedanke, doch das gibt es nur im Märchen. In der Realität schafft es nur ein verschwindend geringer Bruchteil der mit Prognosen arbeitenden Fondsmanager, den Markt über einen längeren Zeitraum zu schlagen, aber dauerhaft kann das niemand garantieren. Vor allem lässt sich heute nicht sagen, welchem Fonds dieses Kunststück in den kommenden 10 oder 15 Jahren gelingen wird. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist das aber auf keinen Fall der Top-Performer der letzten 10 oder 15 Jahre. Der Rückblick in die Bestenlisten hilft also nicht weiter. Das belegt die Kapitalmarktforschung eindeutig. Sie zeigt auch, dass die Mehrheit der aktiv gemanagten Fonds hinter dem Ergebnis vergleichbarer Marktindizes zurückbleibt und den Anleger letztlich nur viel Geld kostet. Denn die bemühten Spezialisten lassen sich das andauernde Umschichten der Wertpapiere gut bezahlen.

Vermögen checken. Renditechancen optimieren.

Vermögens-Check

Disziplin statt Prognosezauber

Wissenschaftliche Forschungen belegen zweifelsfrei, dass sich große Umschwünge an den internationalen Finanzmärkten nicht sicher prognostizieren lassen. Ebenso kann niemand Aktienkurse treffsicher vorhersagen – auch nicht mit dem noch so vielversprechenden „Frühwarnsystem“. Sonst wäre es ja vor den letzten großen Börsenkrisen gelungen, denken wir nur an den 11. September 2001. Wie hätte jemand ahnen können, was an diesem Tag passieren würde? Die einzige verlässliche Prognose ist, dass die Märkte langfristig immer steigen – daher ist Disziplin die wahre Erfolgsformel der Geldanlage. Mit dem (ansonsten) prognosefreien Anlagekonzept von quirion profitieren Sie von den Renditechancen des globalen Aktienmarkts – und verlassen sich nicht auf die Kristallkugel.

Jetzt Kunde werden

Das Märchen vom Risikomanagement

Es ist ein Trugschluss zu glauben, an den Aktienmärkten ließen sich attraktive Renditen ohne nennenswerte Risiken erzielen. Sie möchten mehr über den Zusammenhang zwischen Chancen und Risiken erfahren – und wie Sie als Anleger am besten beraten sind? Dann bestellen Sie unsere kostenlose Studie „Das Märchen vom Risikomanagement. Disziplin statt Prognosezauber“.

Realistisches Risikomanagement ohne Hokuspokus

Die Anlageexperten von quirion verschwenden ihre Zeit nicht mit Prognosen zu günstigen Ein- und Ausstiegszeitpunkten oder spekulieren, welche Aktien oder Branchen in Zukunft am besten laufen werden. Stattdessen konzentrieren sie sich auf das Wesentliche:

  1. Die Zusammenstellung günstiger ETF-Portfolios, die die Renditechancen des weltweiten Aktienmarkts abbilden.
  2. Die Anpassung dieser Portfolios an das individuelle Risikoprofil. Denn nicht zu jedem Anleger passt eine hohe Aktienquote. Die Funktion des Risikopuffers übernehmen dabei verschiedene Anleihen-ETFs.
  3. Die laufende Überwachung des Portfolios, ob die eingesetzten Produkte noch ihre Ziele erfüllen oder ob es bessere am Markt gibt, sowie ein automatisierter Wertschwankungsausgleich (Rebalancing), um das individuelle Rendite-Risiko-Verhältnis zu sichern.

Jetzt anlegen

Sie haben noch Fragen?

Berater kontaktieren