💰 Neukunden-Prämie
100 € für ETF-Sparpläne

Was sind ETFs (Indexfonds)?

Als Alternative zu den offenen, aktiv gemanagten Investmentfonds haben sich in den vergangenen Jahren Exchange Traded Funds (ETFs) durchgesetzt.

Ein ETF bildet einen vorgegebenen Index möglichst exakt nach und passt sich in der Zusammensetzung jeweils seinem Referenzwert an.

Sie erhalten zum Beispiel mit dem Kauf eines MDAX-ETFs alle im MDAX enthaltenen Werte in genau der aktuellen Zusammensetzung am Markt. Ändert sich die Zusammensetzung des MDAX, ändert sich auch die Zusammensetzung Ihres ETFs.

Die Management- und VerwaltungsgebĂĽhren sind bei einem ETF dadurch deutlich gĂĽnstiger. Im Durchschnitt liegen sie bei 0,17 Prozent der Anlagesumme pro Jahr. Wenn sich ein Fondsmanager aktiv um Ihren Investmentfonds kĂĽmmert, steigen die Kosten auf 1,5 bis 2,5 Prozent pro Jahr.

Gleichzeitig weisen viele Studien nach, dass ein aktiver Fondsmanager in über 90 Prozent der Fälle den Index langfristig nicht schlagen kann.

‍

Basiswissen zur Geldanlage

Nicht die passende Frage dabei? zur gesamten Ăśbersicht