Zum Inhalt springen

Pressemitteilung • 21.12.2017 quirion knackt 100-Millionen-Euro-Grenze

• Kundengelder in den vergangenen zwölf Monaten erneut verdoppelt
• Kostengünstige Produkte und prognosefreies Anlagekonzept stark nachgefragt
• Ab sofort verbesserte Nutzerführung und frischer Look für den Robo-Pionier quirion

Berlin, 21. Dezember 2017 – Deutschlands digitale Anlageplattform quirion (www.quirion.de) verwaltet im Dezember 2017 Kundengelder in Höhe von 100 Millionen Euro und hat damit einen weiteren Schwellenwert geknackt. Die bis zum 15. Dezember betreuten Kundengelder wurden gegenüber dem Vergleichszeitraum des Jahres 2016 erneut verdoppelt.
„Wir freuen uns sehr, dass wir so nachhaltig wachsen und die Menschen immer mehr Vertrauen in die digitale Geldanlage und insbesondere das Angebot von quirion gewinnen“, so die Chefin des Robo-Advisors, Anna Voronina, in Berlin.

„Der Markt im Segment ‚Robo-Advice‘ ist hart umkämpft, die Zahl der Unternehmen steigt beinahe täglich. Aktuell ist aber noch nicht klar, wer sich langfristig durchsetzen wird“, sagt Voronina. „Entscheidend ist, dass wir Anlegern einen echten Mehrwert bieten und langfristig eine positive Rendite erzielen. quirion als einer der ‚First Mover‘ im deutschen Markt sieht sich hier sehr gut aufgestellt.“
Das FinTech bietet Anlegern ein auf die internationalen Kapitalmärkte ausgerichtetes Anlagekonzept, das ihnen quasi den gesamten Weltmarkt ins Depot holt. Und das zu besonders günstigen Preisen. Aufgrund der unabhängigen Produktauswahl werden die eingesetzten Anlagevehikel permanent auf Herz und Nieren geprüft und im Zweifelsfall gegen noch bessere Produkte ausgetauscht. So wurden erst kürzlich völlig neue Vanguard-Produkte in den Depots der Anleger eingesetzt, die nochmals zu einer Reduzierung der Gesamtkostenquote geführt haben. „Denn wir wissen: Jeder bei den Kosten eingesparte Euro erhöht die Rendite unserer Kunden“, resümiert die quirion-Chefin.

„Neben den Kosten haben wir zudem unsere Nutzerführung optimiert und starten mit einem neuen Look ins kommende Jahr“, erklärt Voronina weiter. „Vor vier Jahren waren wir der erste Robo im deutschen Markt und haben mit einem richtungsweisenden Ansatz die Geldanlage revolutioniert. Nun gehen wir erneut voran und verbessern unter dem Motto: ‚Dein Geld kann mehr als du denkst.‘ den Zugang zu einer unabhängigen, digitalen Form der Geldanlage und verhelfen dem Anleger zu einem nachhaltigen Anlageerfolg.“

Bleib auf dem Laufenden mit dem quirion-Newsletter!

Vielen Dank für dein Interesse an unserem Newsletter. Bitte bestätige uns deine Anmeldung noch einmal in der dir eben gesendeten E-Mail.

Über quirion:
quirion ist einer der führenden Robo-Advisor in Deutschland und ist eine Marke der Quirin Privatbank AG. quirion ermöglicht eine clevere, günstige und bequeme Vermögensanlage im Internet. Schon ab 10.000 Euro können Anleger von den Vorteilen der Honorarberatung – Unabhängigkeit, Transparenz und Einsatz kostengünstiger, effizienter Anlageprodukte – profitieren. Gegründet wurde quirion im November 2013 von Karl Matthäus Schmidt, dem Vorstandsvorsitzenden der Quirin Privatbank AG, und Anna Voronina. Schmidt gilt in der Branche als Vorreiter und Querdenker: Vor quirion revolutionierte er bereits zweimal den Bankenmarkt – mit der Gründung des ersten Onlinebrokers, Cortal Consors, und der Gründung der ersten Honorarberaterbank Deutschlands, der Quirin Privatbank AG.

Kontaktdaten:
Quirin Privatbank AG
Kurfürstendamm 119
10711 Berlin
Telefon: +49 (0)30 89021-402
E-Mail: janine.pentzold@quirinprivatbank.de

Newsletter-AnmeldungBleibe auf dem Laufenden!

Wähle eine
Wähle mehrere