Zum Inhalt springen

07.07.2021 quirion LIVE – So optimieren wir das ETF-Portfolio

Oft ist zu hören, ein ETF auf einen breit angelegten Börsenindex wie den MSCI World reiche als Grundlage für ein Depot eigentlich aus. Aber ist es wirklich so einfach? Am 29. Juli beantworten CEO Martin Daut und Chefvolkswirt Philipp Dobbert live Ihre Fragen zum Thema „optimales ETF-Portfolio“ und zur Geldanlage bei quirion.

Ein direkter Austausch ist wichtig. Deshalb möchten wir Ihnen auch im Juli wieder die Gelegenheit zum Gespräch geben. Das Schwerpunktthema in diesem Monat: „So optimieren wir das ETF-Portfolio“. CEO Martin Daut und Chefvolkswirt Philipp Dobbert beantworten live Ihre Fragen.

Termin quirion LIVE:

Sie müssen sich für quirion LIVE nicht vorab anmelden. Der Klick auf den Teilnahmebutton genügt.

Ein Index macht noch keine Anlagestrategie

Nehmen Sie einmal an, das Gewicht Ihres Aktiendepots läge zu rund zwei Dritteln in den USA. Würden Sie das für ausgewogen halten? „MSCI World“ – das klingt weltumspannend. Aber der Index und die ETFs darauf haben bei näherem Hinsehen doch einige Schlagseiten. So fehlen Small Caps im Index ganz. Dabei lag die historische durchschnittliche Mehrrendite von Small Caps zwischen 1980 und 2019 bei rund 2,6 Prozent.

Der Weltaktienmarkt lässt sich nicht mit einem einzigen Produkt kaufen. Um sich einem diversifizierten Portfolio zu nähern, genügt es nicht, sich auf einen oder wenige Standardindizes zu konzentrieren. Statistische Auswertungen zeigen immer wieder, dass einzelne Indizes wechselnde Schwerpunkte bilden. Bei der Konzentration darauf bleiben wichtige Risikoaspekte und Renditequellen also außen vor.

Wie aber optimiert man ein ETF-Portfolio? Wie wirkt sich unsere Feinarbeit an der Streuung auf die Depots aus? Kommen Sie mit den Machern von quirion ins Gespräch und stellen Sie uns Ihre Fragen – gern auch zu allen anderen Themen rund um die Geldanlage. 

Wir freuen uns auf Sie!

Hinweise zur Teilnahme:

Für die Übertragung der Sprechstunde nutzen wir die Videoplattform Zoom. Zur Teilnahme am Smartphone oder Tablet benötigen Sie die Zoom-App, die Sie vorab kostenlos im Apple App-Store oder Google Play Store erhalten. Eine Teilnahme am PC oder Laptop ist ebenfalls möglich. Die Webbrowser-Erweiterung wird automatisch beim ersten Aufruf des Zoom-Links heruntergeladen.

Hier finden Sie die Zoom-App:



Beim Betreten der Sprechstunde werden Sie gebeten, einen Namen und eine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Angaben werden von uns weder geprüft noch werblich oder für andere Dinge genutzt. Ihre Angaben sind für die anderen Teilnehmer nicht sichtbar. 

Sprechstunde verpasst?

Keine Sorge. In unserer Mediathek finden Sie alle Aufnahmen.

Zur Mediathek

Datenschutz-Hinweise

Datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, um Ihnen die Teilnahme an unserer Sprechstunde zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unseren Datenschutzhinweisen zur Nutzung von Zoom.
 

Newsletter-AnmeldungBleibe auf dem Laufenden!

Wähle eine
Wähle mehrere