ETF-SPARPLAN
Vermögensaufbau ab 25 € Sparrate 💡

Die freie Marktwirtschaft wird auch diese Krise überwinden

Die freie Marktwirtschaft wird auch diese Krise überwinden

Die Coronakrise hat die Börsen mittlerweile seit rund vier Wochen im Griff. Angesichts der enormen Verluste und weil derzeit noch kein Ende absehbar ist, fragen sich viele Anleger verständlicherweise:

Ist es nicht doch besser, jetzt auszusteigen?

Obwohl wir wissen, wie sehr dies der Intuition und dem Drang, aktiv zu werden, widerspricht, werden wir nicht müde, zu betonen, dass dies keine gute Idee ist. Sie zementieren damit die bisherigen Verluste und verlieren die Chance, diese durch die über kurz oder lang einsetzenden Gegenbewegungen wieder wettzumachen. Und Gegenbewegungen werden kommen, weil auch die Coronakrise, wie andere Krisen vor ihr, überwunden wird.

Die verbreitete Vorstellung, „dann wieder einzusteigen, wenn die Märkte sich beruhigt haben“, ist eine Illusion, weil dies beinhaltet, dass man rechtzeitig einsteigen kann, bevor sich die Kurse wieder deutlich erholen. Es gibt aber Niemanden, der den richtigen Einstiegszeitpunkt ankündigen kann. Im Gegenteil: Die heftigsten Aufwärtsbewegungen zeigen sich oft dann, wenn die Nachrichtenlage am schlimmsten ist. Daher gilt unverändert: Die beste Strategie ist es, diese Krise durchzustehen und an der ja aus gutem Grund sorgfältig gewählten Aktienquote festzuhalten.

Um unseren Standpunkt zu unterstreichen, möchten wir Ihnen noch einen weiteren etwas grundsätzlicheren Aspekt zu bedenken geben: Die einzige Situation, in der auch wir Ihnen raten würden, Ihre Anlage aufzulösen, wäre dann gegeben, wenn das marktwirtschaftliche System an sich in Frage gestellt wäre. Davon kann aber nach unserer Überzeugung keine Rede sein.

Da das System freier Märkte nicht auf der Kippe steht, gibt es letztlich keine bessere Anlagestrategie, als weltweit und breit gestreut investiert zu sein – sprich dort wo Wohlstand entsteht, im Produktivkapital der weltweiten Unternehmen. Dies gilt auch in Krisenzeiten mit heftigen Kursverlusten, so schmerzhaft diese auch sein mögen. Unternehmen wollen Gewinne erzielen und werden sich, wenn nötig, an tiefgreifende Veränderungen ihres Umfeldes anpassen, um auch in Zukunft wieder produktiv zu sein.

Wir vertrauen auf die Kraft der globalen Weltwirtschaft.

Passende Artikel

Live Event
Finanzwissen

Warum Anleger nicht nur auf die Volatilität schauen sollten

Immer wieder gibt es an den Märkten Phasen von Euphorie. Mit den Notierungen steigen dann auch die Risiken. Doch mit geläufigen Risiko-Kennziffern lassen diese sich kaum entdecken. Prof. Dr. Stefan May, hat mit dem „Herdenrisiko“ und dem „realen Risiko“ nun Kennzahlen entwickelt, um die Gefahren sichtbarer zu machen. Im Interview erklärt unser Leiter des Anlagemanagements, warum diese Kennziffern den Wert der Diversifikation unterstreichen.

7.1.2022
Live Event
Finanzwissen

Ein Blick zurück nach vorn

Selbst wenn unsere Anlagestrategen nicht auf den Blick in die Glaskugel setzen, wollen wir doch auf das neue Anlagejahr einstimmen: Welche Trends die globalen ETF-Portfolios von quirion 2021 besonders geprägt haben – und warum es sich auch 2022 lohnen wird, prognosefrei anzulegen.

4.1.2022
Live Event
Finanzwissen

5 gute Gründe für Sparpläne

Sparpläne auf Wertpapiere sind gefragt. Kein Wunder: Kleine monatliche Sparbeträge machen es vielen leichter, die Rendite der Kapitalmärkte für den Vermögensaufbau zu nutzen. Und das ist nicht der einzige Grund, der für Sparpläne spricht.

13.12.2021

Jetzt anlegen und Vermögen aufbauen.

Eröffnen Sie ein Konto in wenigen Minuten beim Testsieger

Sie sind in guten Händen